Die manuelle Lymphdrainage bzw. komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) ist eine medizinische und physikalische Behandlungsmethode. Manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform bei der mit speziellen Handgriffen der Lymphabfluss gefördert wird, und somit unterschiedliche Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden. Die manuelle Lymphdrainage wird meistens in Kombination mit einer Kompressionsbehandlung zur Therapie von Ödemen angewandt.

Anwendungsgebiete:

-      Primäre Lymphödeme

-      Sekundäre Lymphödeme

-      Phlebödeme

-      Lipödeme

-      traumatische Ödeme

-      Ödeme durch z.B. Morbus Sudeck

Kontraindikationen:

Generelle Kontraindikationen:

-      Akute Entzündungen mit pathogenen Keimen (Bakterien, Viren)

-      Mykosen / nicht anbehandelter Fußpilz

-      das cardiale Ödem ( dekompensierte Herzinsuffizienz)

Lokale Kontraindikationen:

-      akute Thrombose

-      akutes, nässendes Ekzem

-      lokoreginäres Rezidiv

Relative Kontraindikation:

-      maligne Prozesse