Bei der klassischen Massage werden durch gezielte Massagegriffe Verspannungen der Muskulatur gelöst. Die Durchblutung von Haut und Gewebe wird gesteigert wodurch der Schmerz gelindert und die Entspannung gefördert wird.

Es werden verschiedene manuelle Techniken angewandt. Diese Techniken haben unterschiedliche Wirkungen auf die Haut, Unterhaut und Muskulatur.

Je nach Therapieziel werden die verschiedenen Griffarten zu einem Behandlungskonzept zusammen gestellt. Der individuelle Aufbau der Massagetherapie ergibt sich aus den erwünschten therapeutischen Wirkungen.

Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Körperregion über den gesamten Organismus und schließt die Psyche mit ein.

 

Zielsetzungen der Massage sind:

-      Lokale Steigerung der Durchblutung

-      Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz

-      Entspannung der Muskulatur

-      Lösen von Verklebungen

-      Schmerzlinderung

-      Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen

-      Psychische Entspannung

-      Stress Reduktion

-      Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe

-      Beeinflussung des vegetativen Nervensystems